Herzlich Willkommen!

Mit dem Ende der 18. Legislaturperiode endete meine langjährige Mitgliedschaft im Bundestag – was aber nicht bedeutet, dass ich mein politisches und gesellschaftliches Engagement einstelle.

Die SPD ist und bleibt meine politische Heimat. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit beim gemeinsamen Eintreten für unsere Werte und Ziele, für Solidarität, soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Frieden im Innern wie im Äußeren, für die Wahrung der Menschenrechte.

Als Mitglied im Präsidium der Arbeiterwohlfahrt, als Vorsitzende der AWO Rhein-Erft und Euskirchen, und in anderen ehrenamtlichen Funktionen, bringe ich Wissen und Erfahrung ein.

So engagiere ich mich auch weiterhin ehrenamtlich, sozial- und gesundheitspolitisch. Sie können also Kontakt zu mir aufnehmen, wenn Sie ein Anliegen haben.

Herzlichst

Ihre

Vita

Ich durfte in meinen Jahren im Bundestag viel erleben, lernen und Politik in Deutschland mit gestalten. Hier erfahren Sie mehr über meinen persönlichen und beruflichen Lebensweg.

Persönliches

Geboren am 01. Juli 1947 in Duisburg

Verheiratet mit Willi Mengel

Drei Kinder: Thomas, Jessica und Denise

Zuhause lebe ich mit vier Generationen zusammen.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1967 Abitur am Erzbischöflichen Gymnasium in Brühl
  • Studium der Psychologie an der Universität zu Köln, 1972 Diplom-Psychologin
  • Ab 1972 als Diplompsychologin tätig: Forschungsgemeinschaft „Das körperbehinderte Kind“ e.V., Köln, Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung, Köln, Otto Benecke Stiftung, Bonn

Politischer Weg

  • Seit 1972 Mitglied der SPD
  • Von 1980 bis 2003 Ortsvereinsvorsitzende der SPD Brühl
  • Von 1984 bis 2009 Mitglied im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises
  • Von Juni 2008 bis Oktober 2009 Vorsitzende der SPD-Fraktion im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises
  • Bundestagsabgeordnete von 1996 – 2009 und von 2013 – 2017

Funktionen in der Bundesregierung

  • Patientenbeauftragte der Bundesregierung

Funktionen in der Bundestagsfraktion

  • Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung
  • Beauftragte/r für die Belange von Patienten und Pflegebedürftigen

Mitgliedschaft in Bundestagsgremien

  • Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union – Mitglied
  • Innenausschuss – stellv. Mitglied
  • Arbeitsgruppe Inklusion – Mitglied
  • Ältestenrat – Mitglied
  • Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – stellv. Mitglied
  • Ausschuss für Gesundheit – Mitglied
  • Mitglied Kuratorium der Stiftung „Haus der Geschichte der BRD“ – stellv. Mitglied

Ehrenamtliches Engagement

Neben meiner politischen Arbeit war und ist mir mein ehrenamtliches Engagement wichtig. Nicht nur, weil ich einen Beitrag zum sozialen Miteinander leisten möchte: Das Ehrenamt hat mir auch viele Impulse für meine politische Arbeit gegeben.

AWO

Vorsitzende des Regionalverbandes der AWO Rhein-Erft Kreis & Euskirchen e.V.

Vorstandsmitglied des AWO Bezirksverbandes Mittelrhein e.V.

Mitglied im Präsidium des AWO-Bundesverbandes

Forschungsgemeinschaft „Der Körperbehinderte Mensch“

Vorsitzende des Fördervereins

Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung, Köln

Mitglied im Vorstand

Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (I.S.S.)

Mitglied des Vorstands

Elly Heuss-Knapp Stiftung – Deutsches Müttergenesungswerk, Berlin;

Mitglied des Kuratoriums

Hospizverein Brühl e.V.

Vorstandsmitglied

Brühler Museumsgesellschaft e.V.

Stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin

Verdi, Kinderschutzbund, Lebenshilfe, Nach Vorn e.V., Trotzdem e.V., Deutsches Glockenmuseum, Förderverein Nationalpark Eifel

Mitglied

Themen

Der Schwerpunkt meiner Arbeit – sowohl politisch als auch ehrenamtlich – war und ist die Gesundheits- und Sozialpolitik. Sie bestimmt die Themen, für die ich mich schwerpunktmäßig einsetze. Dazu kommt meine langjährige Erfahrung im Bereich der Frühforderung, durch die ich den Alltag und die Lebenssituation von Familien sehr gut kenne.

Besonders am Herzen liegen mir:

Frühe Hilfen für Kinder und Familien

Gerechte Bildungschancen

Eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung

Eine qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitsbereich und der Pflege

Gute Arbeit und ein anständiger Lohn

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Gutes Miteinander der Generationen

Für diese Themen engagiere ich mich weiterhin und stehe im engen Kontakt mit vielen Verantwortlichen aus diesen Bereichen.

Kontakt

Zu Themen der Gesundheits- und Sozialpolitik stehe ich als Ansprechpartnerin zur Verfügung – sei es als Referentin für Veranstaltungen oder in einer beratenden Funktion.

Helga Kühn-Mengel

Telefon: 0171 2072861
E-Mail: h.kuehn-mengel@t.online.de

1 + 7 = ?

Kontakt

Helga Kühn-Mengel

Telefon: 0171 2072861
E-Mail: h.kuehn-mengel@t.online.de

0 + 8 = ?

© Copyright - Helga Kühn-Mengel